In 5 Sekunden fertig

Bügelbilder sind äußerst praktisch. Sie sind extrem schnell und einfach aufgebracht. Du musst weder applizieren noch sticken können. Auch einen Plotter brauchst du nicht. Ein handlesübliche Bügeleisen oder eine Transferpresse und ein Backpapier reichen vollkommen aus.

Sehr oft lese ich, dass sich Mamas nur wegen einer Schultüte das Nähen beibringen. Natürlich wünschen sie sich auch ein ultimativ cooles Bild auf der Zuckertüte. Doch die wenigsten können so gut applizieren und als Anfänger hat man natürlich kein Equipment wie Plotter oder Stickmaschine.

Gegenüber einer Applikation in ähnlicher Qualität wie die der Bügelbilder, müsstest du sicher mehrere Stunden und viel Erfahrung aufbringen. Die Bügelbilder hingegen sind in nur 5 Sekunden aufgebügelt und halten sogar 60° Grad Waschgänge aus.

  1. Trenne dein Bügelbild grob aus dem Bogen mit einer Schere heraus.
  2. Das Bügelbild befindet sich zwischen zwei Folien. Entferne nur die Folie von der weißen Unterseite.
  3. Platziere dein Bügelbild auf dem Stoff.
  4. Lege zum Schutz ein Backpapier über das Bild und presse es mit etwas Druck bei ca. 160°C für 3 Sekunden an allen Stellen gut auf. Dafür kannst du ein Bügeleisen nehmen oder eine Transferpresse.
  5. Warte, bis das Bügelbild vollständig erkaltet ist und entferne vorsichtig die Trägerfolie. Sollte das Bild nicht fest auf dem Stoff haften, ist es entweder noch nicht kalt genug oder du musst es nochmals aufpressen.
  6. Wenn ganz kleine Stellen noch nicht fest haften, presst du sie gleich im zweiten Schritt fest.
  7. Lege wieder ein Backpapier über dein Bild und presse nochmal bei 160°C für 3 Sekunden das Bild an allen Stellen auf.
  8. Hast du alles richtig gemacht, sollte dein Bild bei 60°C waschbar sein und sogar einen leichten Trocknergang aushalten.
Wähle dein Bügelbilderset aus 50 verschiedenen Motiven